Bienenstockluft bei folgenden Erkankungen

#

Die Bienenstocklufttherapie wird bei folgenden Atemwegserkrankungen empfohlen: Bronchitis, Asthma, Allergien wie Heuschnupfen, Pseudokrupp, Infektanfälligkeit, chronischen Kopfschmerzen, chronischem Schnupfen und Nasen-Nebenhöhlenentzündungen. Selbstverständlich wird vor der ersten Inhalation eine Probe-Inhalation durchgeführt, um allergische Reaktionen auszuschließen. Das Inhalationsgerät verfügt über einen Regler, sodass die Intensität des Dampfgemisches aus dem Bienenstock individuell eingestellt werden kann.

Menü schließen